Das Gefühl von Gemeinsamkeit

Ein besonders gern angenommer Service, ist das Content Management System, kurz CMS. Darunter versteht die IT-Branche eine spezielle, hoch entwickelte Software, über die sich in Zusammenarbeit mit dem Kunden eine Website Schritt für Schritt entwickeln lässt. Der Webdesigner kann somit die von ihm konzipierte Internetpräsentation mit dem Auftraggeber, bis in das letzte Detail visuell besprechen. Mit Hilfe des CMS haben beide Seiten die Präsentation vor Augen und können so gemeinsam bestimmen, was schon paßt und was auf der Website nochmal überarbeitet gehört oder sogar noch fehlt.
Damit wird eine Unzufriedenheit des zukünftigen Website-Inhabers nahezu ausgeschlossen.